Unser Heu

Kaninchen
Unsere Felder

Unser Heu wird seit mehreren Generationen im Familienbetrieb geerntet und daher legen wir seit Jahrzehnten besonderen Wert auf Qualität und Kundenzufriedenheit. Wir ernten ausschließlich auf unseren eigenen kontrollierten Ländereien in der Eifel. Nach der Ernte erfolgt eine Qualitätsprüfung bevor es anschließend zum Verkauf freigegeben wird.

Unsere Gräser beinhalten viele wichtige Nährstoffe für die kleinen Heimtiere. Das Heu wurde unter besten Bedingungen getrocknet und anschließend auf dem Heuboden eingelagert. Unser wohl riechendes Heu wird selbst an die eigenen Tiere und an Umpackanlagen in die Niederlande geliefert und dann in Fachmärkten zum Verkauf angeboten.

Wir haben uns entschlossen, unser Qualitäts-Heu und den empfehlenswerten Premiumheu vom 2. Schnitt direkt an den Endverbraucher zu verkaufen um somit lange und teure Verkaufswege zu umgehen und damit den Preis günstig zu halten.

Wir freuen uns über die zahlreichen Weiterempfehlungen unabhängiger Institute und Partnerschaften. Unter anderem dem Kaninchenschutz e.V. und dem sehr informativen Online-Portal von kaninchenwiese.de. Mehr zu den unterschiedlichen Heuarten haben wir unter Wissenswertes rund ums Heu zusammengefasst.

WARUM UNSER HEU BEI UNSEREN KUNDEN BZW.
IHREN KLEINEN LIEBLINGEN SO GUT ANKOMMT:

Durch den ausgewogenen Pflanzenbestand aus verschiedenen Grassorten bieten wir die ideale Mischung für die Ernährung von Nagern und Kleintieren an.

Unser Heu enthält Süßgräser wie Weidelgras, Knaulgras, dazu Klee und eine Mischung aus gesunden Kräutern wie Löwenzahn, Brennnesseln und einem geringen Anteil an Blüten.

Die Zusammensetzung kann je nach Saison und je nach Ansaat und Wiesenfläche abweichen.

Durch den ausgewogenen Pflanzenbestand aus verschiedenen Grassorten bieten wir die ideale Mischung für die Ernährung von Nagern und Kleintieren an.

Unser Heu enthält Süßgräser wie Weidelgras, Knaulgras, dazu Klee und eine Mischung aus gesunden Kräutern wie Löwenzahn, Brennnesseln und einem geringen Anteil an Blüten.

Die Zusammensetzung kann je nach Saison und je nach Ansaat und Wiesenfläche abweichen.

Unser HEU:
- enthält nährstoffreiche, leckere, gesunde Gräser, die sich positiv auf die Ernährung auswirken.
- enthält besonders hohen Rohfastergehalt; verbessert die Verdauung und ist daher gut verträglich für Kleintiere.
- enthält lange und grobe Halme; dienen der optimalen Unterstützung des Zahnabriebs und einer guten Darmflora.
- zeugt durch frischen und aromatische Heuduft von erstklassiger Qualität für gesundes Futter.
- ist als Streu angenehm wärmend.

HEU-Futtermittelanalyse

Auszug aus der ernährungsphysiologischen Beurteilung 2022 des akkreditierten Prüflabors der LKS mbH*1 (Probennummer: 202209693 – Wiesenheu, 1. Schnitt)

Die Bewertung erfolgte durch die Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik, Dr. Cornelia Rückert anhand der sensorischen Beurteilung der Proben und der ernährungsphysiologischen Beurteilung der Nährstoffe mit dem Bedarf von Kaninchen anhand FEDIAG-Guidelines bzw. Erfahrungen aus eigenen wissenschaftlichen Arbeiten mit Kaninchen.

* 1 The LKS mbH (Agricultural Analysis) founded in 2002 deals with the analysis of animal feed, soil samples, metabolism samples and bacteriological milk analysis in its core business. The aim is to provide the farmer with comprehensive advice, starting with the relevant soil analyzes and feeding through to animal health.

*1 Die 2002 gegründete LKS mbH (Landwirtschaftliches Untersuchungswesen) befasst sich im Kerngeschäft mit der Analyse von Futtermitteln, Bodenproben, Stoffwechselproben und der bakteriologischen Milchuntersuchung. Ziel ist die umfassende Beratung des Landwirtes, angefangen von den entsprechenden Bodenanalysen über die Fütterung bis hin zur Tiergesundheit.

Ergebnis Sensorik

- trockener, gut strukturierter Griff;
- aromatischer Geruch;
- artenreiche Gräservielfalt
(Lieschgras, Weidelgras u.a.), kein Abrieb, kräuterarm

Kaninchen

ERGEBNIS NÄHRSTOFFPROFIL

Im Vergleich zu den durchschnittlichen Richtwerten eines Futterheus fallen die niedrigen Rohprotein- und Rohfettgehalte sowie die erhöhten Rohfasergehalte auf. Dies ist jedoch für Kaninchen und andere herbivore Heimtiere als positiv zu bewerten, da hier eine ausreichende Aufnahme von Raufutter ohne gleichzeitige bedarfsüberschreitenden Energieaufnahme sichergestellt ist. Dies entspricht sowohl dem natürlichen Nahrungsaufnahmeverhalten der Tiere, stellt einen wichtigen Beschäftigungsfaktor dar und garantiert einen ausreichenden Zahnabrieb sowie eine ausreichende Füllung des Magen-Darm-Traktes. Somit wird ein wichtiger Beitrag zu einem stabilen physiologischen Mikrobiom und somit der Gesunderhaltung der Tiere geleistet.

Der niedrige Rohaschegehalt ist ein Zeichen für einen niedrigen Verschmutzungsgrad und nur moderate Mineralstoffgehalte. Die Mineralisierung des vorliegenden Heus ist ideal für die Ernährung von Kaninchen. Von besonderer Bedeutung ist hier der Ca-Gehalt, da Kaninchen bedarfsüberschreitend aufgenommene Mengen an Calcium fast ausschließlich renal ausscheiden und es somit bei überhöhten Aufnahmen rasch zur Bildung calciumhaltiger Harnkonkremente kommen kann. Sehr kräuterreiche Sorten können hier Ca-Gehalte von 5-8 g/ kg TS aufweisen, das analysierte Heu liegt mit 2,8 g/ kg TS deutlich darunter.

Ergebnis ENERGETISCHE BEWERTUNG

Der Energiegehalt wurde mit 5,4 MJ DE/ kg OS kalkuliert. Grundsätzlich geht man davon aus, dass Kaninchen in etwa 5% ihrer Körpermasse an TS aufnehmen. Für ein 1,5kg schweres Kaninchen entspräche das ~ 75g TS und somit ~ 80g Heu/Tag. Der Energiebedarf des Kaninchens wird mit 0,45 MJ DE/ kg KM0,75 angesetzt. Somit benötigt ein 1,5 kg schweres Tier ~ 0,6 MJ DE täglich. Von dem vorliegenden Heu müssten damit rund 110g (bei alleiniger Heufütterung) gefressen werden. Betrachtet man das Fütterungsverhalten vieler Heimtierbesitzer, bei welchem neben Heu noch Saftfutter und ggf. Ergänzungsfuttermittel angeboten werden, ist der ermittelte Energiegehalt für die Kaninchenernährung gut passend.

Die Analyse und Bewertung aus fachtierärztlicher Sicht bestätigt damit die hohen Qualitätsstandards des Heus von Heupäckchen.de.

Kaninchen

…UNSERE HEU-ERNTE IM CHRONOLOGISCHEN ABLAUF

Wenn Sie sich ein Bild von unserer Heu-Ernte machen möchten, haben wir zur Veranschaulichung und zur Dokumentation unserer Heu-Ernte Bildmaterial zur Verfügung gestellt.

Der Ernte-Prozess dauert je nach Sonnenscheindauer und Sonnenstärke 3-4 Tage. Dabei wird das Heu mehrmals gewendet und mindestens zweimal zum Schwaden zusammengelegt um das Heu vor nächtlichem Tau zu schützen. Erst nachdem das Gras vollständig getrocknet ist, wird es gepresst und verbleibt in der Reifephase zunächst sechs Wochen in gut durchlüfteten, trockenen und geschützten Lagerhallen bis es verpackt wird und zu Ihnen gelangt.

UNSERE LÄNDEREIEN IM NATURPARADIES RUNDUM DEN EIFELORT POMSTER

Unsere Felder
Unsere Felder

1. DAS MÄHEN DER WIESEN (AUCH OFT BIS TIEF IN DIE NACHT)

DAS MÄHEN DER WIESEN
DAS MÄHEN DER WIESEN
DAS MÄHEN DER WIESEN
DAS MÄHEN DER WIESEN

2. MEHRFACHES HEU WENDEN

MEHRFACHES HEU WENDEN
MEHRFACHES HEU WENDEN

3. HEUSCHWADEN SCHÜTZEN VOR NÄCHTLICHEM TAU ZUR SCHNELLEREN TROCKNUNG UND ZUR AUFNAHME DER HEUPRESSE

Die Arbeit auf unseren Feldern
Die Arbeit auf unseren Feldern
Die Arbeit auf unseren Feldern

4. PRESSEN DES ERNTEREIFEN HEUGUTS NACH CA. 3 TAGEN

5. EINFAHREN DER HEUERNTE IN GUT BELÜFTETE, TROCKENE HALLEN